Chronik - Hotel Landgasthof Hölzer Fröndenberg

Hölzer
Direkt zum Seiteninhalt

Chronik

Historisches
Ein Haus mit langer Geschichte
Grüne Wälder, bunte Felder
Natur pur zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Tradition
Seit vielen Generationen im Familienbesitz


Grüne Wälder, bunte Felder,
auf der Höh‘ ein Dörflein fein,
das ist uns‘re Hohenheide
das soll unsere Heimat sein

Grüne Wälder, bunte Felder,
auf der Höh‘ ein Kirchlein fein,
das ist unsre Hohenheide
das soll unsere Heimat sein,
das ist unsere Hohenheide,
das soll uns’re Heimat bleiben.


Strophe 1 u. 9 aus dem Hohenheider Lied
aus der Feder von
Hildegard Hecker, geb. Deisting
Seit Generationen Familienbetrieb!

Es begann mit meinem Ur-Groß-Onkel Wilhelm Demmer, genannt „Schulte“, der mit seiner Frau Mechthilde, genannt „Tilleken“ von nachweislich 1867 bis 1958 auf Gaststätte und Kohlenhandel setzte.

Neffe Wilhelm Hölzer mit Frau Franziska – meine Großeltern - übernahmen, bauten die alte Scheune in Kegelbahnen um und setzten auf ein zweites Standbein: Zeltverleih und Bewirtung – das Geschäft boomte und brachte die Ausrichtung zahlreicher Schützenfeste bis tief ins Ruhrgebiet und Sauerland mit sich. Hier wurden Sie von Ihren Söhnen Karl-Wilhelm und Gerd sowie zahlreichen „Hohenheidern“ unterstützt.

Mein Vater Gerd Hölzer – gelernter Koch - übernahm 1977 den Gasthof und baute ihn aus: Es entstanden nach und nach unsere 18 Hotelzimmer aus dem alten maroden Dachboden, als Neubau auf den Kegelbahnen, aus unseren Wohnungen. Es wurde immer angebaut, umgebaut, neugebaut!
Er „erfand“ die Planwagenfahrten mit Bierzapfanlage und Musik auf dem Wagen und band so sein Hobby – die Pferde – ein; das sorgte für viele, viele spaßige Touren vom Kindergeburtstag bis zum Junggesellinnenabschied. Auf dem eigenen Hof wurden Oktoberfeste ausgerichtet – mit Zelt versteht sich. Bis zu seinem Tod 2019 stand er immer noch an Herd und Theke, seit 1997 wurde er begleitet von seiner Lebensgefährtin Birgit Schmitz. Birgit ist bis heute noch hinter der Theke zu finden.
Nun bin ich an der Reihe, begleitet von meinem Mann Sebastian, meinen Kindern Franzi und Moritz, unserer ganzen großartigen Familie im Hintergrund und meinen fleißigen Angestellten. Ich trete in große, alte Fußstapfen… ob man wohl auch später einmal so viel Tatendrang und Ideenreichtum berichten kann?
 
Gehen wir es an!

Herzlich willkommen!

Eure / Ihre Tanja Vogt
Absatzlinie Chronik Hotel Landgasthof Hölzer
Historisches Foto Hotel Landgasthof Hölzer
Das heutige Hotel Landgasthof Hölzer entstand aus dem früheren
„Gasthof zur Linde“
Alte Scheune - heutige Kegelbahn Hotel Landgasthof Hölzer
 Die ehemalige alte Scheune (um 1964) wurde später zur heutigen Kegelbahn.
historische Aufnahme Hotel Landgasthof Hölzer
Historische Postkarte „Gasthof zur Linde“
Landgasthof Hölzer - Gasthof um 1974
Gasthof um 1974
Gerd Hölzer 1965 vor dem Gasthaus
Gerd Hölzer um 1965 auf dem Pferd vor dem „Gasthof zur Linde“
Familie Hölzer 1996
Gerd, Franziska und Tanja Hölzer 1996 im Hotel Landgasthof Hölzer
Zurück zum Seiteninhalt